Unterhaltung

Freitag, 12. Oktober 2018, 20.30 Uhr:
Schnulze&Schnultze

Wer kennt sie nicht: die neue Liebe, deren Weg nach dem Genuss eines Gläschens griechischen Weins in der kleinen Kneipe, über sieben Brücken direkt ins Bett im Kornfeld führt, nur um am nächsten guten Morgen am Rande der Sierra Madre in einem nicht lügenden Meer von Tränen zu zerbrechen? Natürlich kennen sie alle, mindestens die Melodie dazu….

 

Diese Tatsache macht sich die fünfköpfige Schlagercombo Schnulze und Schnultze seit Dekaden zunutze und präsentiert den deutschen Schlager mit viel Witz, Feingefühl und Ironie! Die sorgfältig arrangierten Hits werden äusserst charmant und mit grosser Spontanität dargeboten – so entstehen magische, wilde und auch komische Momente immer wieder aufs Neue.

 

Selbstredend natürlich immer im Sinne der Schnulze-Maxime: LIEBE, SCHMERZ UND LEIDENSCHAFT!!

Auf zu viel Einstudiertes wird bewusst verzichtet, um Raum für Neues, bisweilen Unvorhergesehenes zu lassen. So vergeht kein Konzert wie das andere – ein Umstand, welchen das werte Publikum durch sein jahrelanges, treues Erscheinen nur zu gut zu schätzen weiss!

Tickets für 15.– im Vorverkauf oder an der Abendkasse erhältlich.


Freitag, 12. Oktober 2018, 21.00–01.30 Uhr,
Samstag, 13. Oktober 2018, 21.00–01.30 Uhr:
Barbetrieb mit DJ

In der Aula findet nach der Ausstellung jeweils ein Barbetrieb statt. Für gute Stimmung sorgt DJ «Ufleger.ch»

Eintritt frei.


Samstag, 13. Oktober 2018, 20.30 Uhr:
The Magic Five

The Magic Five sind drei Berner Musiker und Freunde, welche bekannte und weniger bekannte Songs aus 60 Jahren Musikgeschichte picken und sie in Eigeninterpretationen wiedergeben. Meist bestehen keine fixen Formen, sodass die Arrangements spontan und zum Teil live entstehen.

 

Das Trio besticht gleich mit zwei Leadsängern: Zum einen ist das Mario Capitanio (Polo Hofer, Roots 66, Toni Vescoli) an der Gitarre und zum anderen Bruno Dietrich (Dietrich, TACO, Vera Kaa) am Schlagzeug. Abgerundet wird das magische Trio mit dem satten Bass von Peter Enderli (Polo Hofer, Roots 66).

 

Mario und Bruno schreiben eigentlich auch ihre eigenen Songs, jedoch widmet sich dieses Projekt ausschliesslich fremden Kompositionen und Werken. Stilistisch bewegen sich die drei abwechslungsreich zwischen Rock-, Pop- und Soul-Klassikern und auch der Rock’n’Roll mit authentischem Slapback-Delay der 50er- und frühen 60er-Jahre darf nicht fehlen. Lassen Sie sich von einem neuzeitlichen «Crazy» von Gnarls Barkley mitreissen oder schwelgen Sie in alten Zeiten, wenn The Magic Five unter anderem Song-Perlen wie Jimi Hendrix’s “Foxy Lady” oder “Whole Lotta Love” von Led Zeppelin live neu aufleben lassen.

Tickets für 15.– im Vorverkauf oder an der Abendkasse erhältlich.


Sonntag, 14. Oktober 2018, 09.00–12.00 Uhr:
Jazz-Brunch

Am Sonntag Morgen gibt es im Festzelt einen reichhaltigen Brunch zu geniessen. Musikalisch untermalt wird dieser Event von der Freetime Jazzband.

Keine Voranmeldung erforderlich.